CDU-Fraktion zeigt sich verärgert über die Äußerungen des Tourismusministers

(07.08.2020) "Arroganz oder Unwissenheit? Es war Beides." Anders kann die CDU-Fraktion die Äußerungen des Tourismusministers Bernd Buchholz (FDP) über Eutin bei seinem Besuch in der Kreisstadt nicht werten.

Wie konnte es dazu kommen, dass ein Minister des Landes, der sich für die Förderung und den Ausbau des Tourismus in Schleswig-Holstein verantwortlich zeichnet, öffentlich die Stadt Eutin so schlecht redet und damit auch die politisch Handelnden unserer Stadt wie den Bürgermeister und seine Verwaltung und die ehrenamtlichen Stadtvertreterinnen und Stadtvertreter zum dummen August werden lässt? 
 
Buchholz prangert in seinem Rundumschlag seiner Negativ-Werbung für Eutin u.a. fehlende Außengastronomie an der Stadtbucht an. Dass dort gerade ein Hotel mit Gastronomie und Außenterrasse entsteht, weiß er nicht. Dass es vor Baubeginn des Hotels an der Stadtbucht eine Beach-Lounge gab, wo er hätte seinen Longdrink zu sich nehmen können, weiß er nicht. Dass Buchholz Scharbeutz mit Eutin vergleicht, zeigt, dass er die jeweils unterschiedlichen touristischen Parameter eines Küstenortes und einer Stadt im Binnenland nicht kennt. 
 
Dass Buchholz sich über die Baustellen im Stadtkern mokiert und diese ja wohl Urlauber abschrecken könnten, stellt aber den Höhepunkt seiner Unkenntnis und Unwissenheit dar. Warum wird wohl in Eutin gebuddelt, sehr geehrter Herr Minister? Innenstadtsanierung nennen wir das, gefördert vom Land mit dem Ziel Eutin für Touristen und Einzelhändler attraktiver zu machen. Blättern Sie gerne mal in den Förderrichtlinien und befassen Sie sich mit der Grundintention dieses Fördertopfes. 
 
Buchholz weiß anscheinend nichts über die Stadt Eutin und seine Vorhaben und Projekte. „Schade Herr Minister, Ihr Besuch hat Eutin mehr geschadet als positiv nach vorne gebracht. Bleiben Sie gerne in Kiel!“ 
 
Dass laut OHA-Artikel Bürgermeister Behnk Herrn Buchholz nicht in die Parade gefahren ist, erstaunt uns sehr. Argumente hätte Behnk genügend gehabt. 
 
Gez. Matthias Rachfahl CDU-Fraktionsvorsitzender 
 
 

CDU Kreisverband Ostholstein CDU Schleswig-Holstein CDU Deutschlands CDUplus-Mitgliedernetz
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Eutin 2016