Die CDU-Eutin informiert über Fakten zum Bürgerentscheid zum Haus des Gastes

(22.04.2017) Die CDU-Eutin steht weiterhin zu ihrem Standpunkt, dass das Haus des Gastes nicht saniert werden soll. Sie tritt daher für ein Nein beim aktuellen Bürgerentscheid über die Zukunft der ehemaligen Kurverwaltung ein. Aktuell sind mehrere Fakten im Gespräch der Bürgerinnen und Bürger, die die CDU-Eutin analysiert.

1. Es wird keine finanzielle Förderung für das "Haus des Gastes" geben!
Richtig!
Weil es für das Innenministerium Schleswig-Holstein "selbstverständlich nicht vertretbar ist, mit den Schlossterrassen und dem "Haus des Gastes" zwei Veranstaltungszentren zu fördern" (Auszug aus einem vorliegenden Brief des Innenministeriums von 2014).

2. Es gibt in der Reithalle/den Schlossterrassen frei zugängliche Räume für kleinere Veranstaltungen!
Richtig!
Für die Sanierung der Reithalle/den Schlossterrassen sind neben dem großen Veranstaltungsraum (bis zu 500 Personen) kleinere Veranstaltungsräume zwingend vorgesehen. Diese Räume, für die kein Anbau notwendig ist, bieten Platz für Veranstaltungen von bis zu 50 Personen und in einem Raum für über 50 Personen. Dieses entwickelte und abgestimmte Raumprogramm war das Ergebnis aus gemeinsamen Arbeitstreffen mit Vereinen und Kulturschaffenden und aus Bürgerforen.

3. Die von der BI im "Haus des Gastes" geplante wirtschaftliche Gastronomie hätte zur Folge, dass es für eine Sanierung keine Förderung gibt!
Richtig!
Genau deshalb wird es in der Reithalle/den Schlossterrassen keine Gastronomie geben, um für die Sanierung eine Förderung zu erhalten.

4. Das "Haus des Gastes" ist total marode und die Instandsetzung ist viel zu teuer!
Richtig!
Vorhandenen Schimmelbefall und Asbestvorkommen kann auch die BI nicht leugnen.
Entsprechend dem Modernisierungsgutachten kostet die Sanierung über 2,8 Mio Euro. Ein auf Dauer angelegtes, öffentliches Gebäude muss den gesetzlichen Anforderungen genügen.
Brandschutz, Barrierefreiheit, Wärmedämmung, Haustechnik gibt es nicht zum Nulltarif.

5. Der Abriss des "Haus des Gastes" wird ca. 100.000 Euro kosten!
Richtig!
Der Abriss ist jedoch förderfähig.

6. Das "Haus des Gastes" braucht keiner!
Richtig!
Nach der Sanierung der Reithalle/den Schlossterrassen zum Veranstaltungszentrum wird dies ein Ort der Begegnung und Kommunikation wie von der BI gewünscht.
CDU Kreisverband Ostholstein CDU Schleswig-Holstein CDU Deutschlands CDUplus-Mitgliedernetz
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Eutin 2016